Kommentare

Antrag vom Atemhaus Herta Richter München!
In Aktuelle Informationen
Andrea Platzer
29. Juli 2021
Als in der Mitgliederversammlung vom Atemhaus die Anregung zur Bildung eines Ältestenrates von Mica vorgestellt wurde, kamen aus den Reihen zustimmende Reaktionen, Formulierungen wie: Das ist eine tolle Idee, Das wäre schön, Um das Wesen des Atems bewahren, etc. Dem Begriff Ältestenrat schwingt auch in meinem Kopf so ein würdevoller und vertrauenserweckender Beiklang mit, es ist ein wohltuendes Wort. Dann habe ich immer mal wieder darüber nachgedacht und kam nicht wirklich weiter. Ich versuchete, meine einzelnen Gedankengänge zu sortieren: - Um das Wesen des Atems zu pflegen und zu wahren fiel mir u.a. der bestehende Verein Atemheilkunst e.V. ein und ganz wesentlich: Unser Aller tägliches Wirken. Bedarf es dazu noch eines weiteren Gremiums und wer stellt sich dafür (aber nicht für die Vorstandsarbeit) zur Verfügung? - Leider war die Zeit dieses Anliegen vorzustellen so begrenzt, dass es anscheinend ein hervorstechendes Anliegen der Konfliktvermittlung gab, denn es war der erstgenannte Punkt (zumindest kam es so bei mir an). Würde ich für einen Konflikt zu einem Ältestenrat gehen? Schwer zu sagen, hängt vom Thema ab. Mein erster Impuls wäre wohl eher, jemand völlig Außenstehenden, Neutralen mit der Profession Konflikte zu lösen, um Hilfe zu bitten. - Für die Weiterentwicklung zum Thema Außenwahrnehmung gibt es derzeit verschiedene Arbeitsgruppen, wo langjährig Erfahrene und motivierte Neue im Atem gut und produktiv zusammenarbeiten. - Für inhaltliche Fragen hatte ich noch nie das Problem, nicht zu wissen, wen ich um Rat fragen könnte - Was sind denn nun die Aufgabe eines Ältestenrates? Verantwortung übernehmen, Geschicke lenken, Überblick behalten,… Auf politischer Ebene z.B. hat der parlamentarische Ältestenrat des Bundestages die Aufgabe, das Parlament (den Vorstand?) organisatorisch zu entlasten: Die Ältesten sind nicht älter, sonder habe die längste Erfahrung in Punkto parlamentarischer Arbeit. Würde also hier analog heißen: wer schon Verbandsarbeit gemacht hat hilft bei Organisation und Ausführung der zu bewältigenden Aufgaben. Aus diesem Aspekt heraus würde ein Ältestenrat für den Vorstand arbeiten. Ist es wirklich eine Hilfe in einer ehrenamtlichen Vorstandsarbeit, die bereits mit viel Engagement von Freiwilligen in den eigenen Berufsalltag integriert wird, noch mehr Organisation zur Absprache und Arbeitsaufteilung hineinzubringen? Wenn sich langjährig erfahrene Atemtherapeutinnen zu einem Beratungsgremium zusammenschließen, finde ich das ein schönes Projekt. Es ist mir allerdings nicht klar, warum es eine Vorstandsaufgabe sein soll, diesen Kreis ins Leben zu rufen. Vielleicht ist es möglich, die Idee hinter dem Vorschlag noch genauer zu erfahren.
0
0
Atemarbeit mit Klienten die Corona hatten
In Aktuelle Informationen
Andrea Platzer
25. Juli 2021
Bisher habe ich sieben Post-Covid Patienten mit physiotherapeutischen Rezepten zur Atemtherapie behandelt. Leider musste ich auch einige Anfragen ablehnen, der Bedarf ist groß und die Zeit begrenzt. Meine Klienten waren sehr unterschiedlich: ein Patient, sieben Wochen beatmet und über Weaning-Station und Frühreha wieder zurück zu Hause, er hat sich mit allen Erschwernissen einer massiven Infektion und Langzeitbeatmung erstaunlich gut regeneriert, der Zeitraum von sechs Monaten ist hierfür noch völlig im Rahmen. Zwei Patientinnen hatten vorher bereits eine Asthma-Diagnose, zwei Patienten hatten diagnostisch gar keine Anzeichen mehr und dennoch gefühlte Einschränkungen, eine Patientin hat Post-Covid Symptome mit stark wechselnder Symptomatik und eine hat sich im Laufe der Behandlung von der Restsymptomen völlig regeneriert. Allen Patienten war eine große Verunsicherung anzumerken. Dieses Nicht-zur-Ruhe-kommen durch die permanente Präsenz von Corona in den Medien und auch sehr stark beeinflußt durch Fragen im Familien-und Kollegenkreis (gut gemeint, aber auch vielleicht mit re-traumatisierend am Besten zu beschreiben). Das tragen von Masken hat die Rückkehr zu einer unbeschwerten Atmung auch teils sehr behindert, es führt leicht zur Hyperventilation (vor Allem bei bestehendem Asthma) und die Symptome einer Hyperventilation führen wiederum leicht zu einer Sorge, es wären Folgen der Erkrankung. Positive Beruhigung war das Hauptthema bei Allen. Wenn der Lungenarzt nur sagt (er hat nun mal nicht so viel Zeit für Gespräche): Es gibt keine messbare oder sichtbare Schädigung mehr. - ist das manchmal eher verunsichernd: Spinne ich? Bilde ich mir das ein? Bin ich noch krank und verschleppe jetzt etwas? Hier ist unsere Arbeit in die Selbstwahrnehmung zu kommen und über den Kontakt zum Atem die regenerative Kraft des vegetativen Nervensystems anzuregen eine sehr große Hilfe. Immer wieder in Ruhe drüber reden können, nicht von neugierigen Fragen sensationssuchender Menschen von außen irritiert werden, einen stabilen und friedlichen Rahmen für das eigene Erleben geboten zu bekommen ist das A und O. Allerdings kommen auch viele Fragen auf der medizinischen Ebene die auch mich nach vielen Jahren Atemphysiotherapie und sehr intensiver Beschäftigung mit Corona noch ins Schwitzen bringen. Wenn es keine Laborbefunde, keine Röntgenauffälligkeiten und Verschiebungen beim Lungenfunktionstest mehr gibt - keine Sorge, dann kann nichts schiefgehen, dann ist eine Atembehandlung immer richtig. Auch ich muss in Behandlungen oft sehr klar formulieren: jetzt arbeiten wir am Erleben des Atems als regenerativem Schatz, jetzt arbeiten wir an der Belüftung, Techniken, etc., Wenn Fragen kommen, die in letztere Themen hineingehen und die Selbstwahrnehmung eher unterbrechen, notieren ich die Frage oder merke sie mir, verschiebe die Antwort. Dieses hin- und herspringen zwischen hineinfunkendem Hirn und freundlichem inneren Erleben braucht als Zeichen der inneren Unruhe die Unterstützung von außen um wieder sortiert zu werden. Meinerseits kann ich anbieten: wenn Fragen aus dem medizinischen Bereich kommen und ihr Unterstützung braucht, verschiebt die Antwort und fragt gerne nach: info@andrea-platzer.de . Es grüßt summend Andrea
1
1
Andrea Platzer
Weitere Optionen