BVA-Prüfung am 27.05.2017

Am Institut für Atemlehre von Dr. Anne Schaeffer-Riedl in München fand am 27.05.2017 die Abschlussprüfung statt.  Sieben SchülerInnen nahmen erfolgreich an der Prüfung teil. Für den BV-ATEM war Susanne Menrad-Barczok anwesend und konnte allen Absolventen das AFA-Zertifikat überreichen. Wir wünschen den neuen KollegInnen alles Gute.

 Prüfung A.SCH.R. 27.05.2017

von links nach rechts: Kirsten Ibarra, Ingrid Derenek, Susanne Denzer, Inge Pedack-Wasner, Dr. Anne Schaeffer-Riedl (Institutsleitung), Benjamin Volk, Vanessa Däubener, Elisabeth-Maria Wachutka, Ilse Schneiderbauer (Instituts-Mitarbeiterin), Susanne Menrad-Barczok (BV-ATEM Vorstand)

 

Sommeraktionen in Berlin und Hamburg

AtempädagogInnen und AtemtherapeutInnen laden zu einer Sommeraktion unter freiem Himmel ein. Für Informationen die Bilder anklicken:

Berlin vom 02. Juli – 13. August 2017:

Berlinatmet

Hamburg vom 16. Juli – 06. August 2017:

MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

ATEM-Kongress 2018

01.-03. Juni 2018

ATEM – Kongress in Herrsching am Ammersee

Vielfalt ATEM

Lebendigkeit l Wachstum l Vernetzung

Unter diesem Motto findet vom 01.-03. Juni 2018 ein ATEM-Kongress statt.

Wir suchen Referentinnen und Referenten. Bitte schauen Sie sich unser Call for Papers an:

Call for Papers Herrsching 2018

 

BVA-Jahrestagung – Nachklang

„Auftakt ATEM“
Beruf l Bachelor l Business

Vom 19. – 21. Mai 2017 fand in Frankfurt am Main die Jahrestagung des BVA  statt. Auf der Mitgliederversammlung wurde der Namensänderung zugestimmt. Der Berufsverband heißt zukünftig: „Atem – Der Berufsverband e. V.“ oder kurz BV-ATEM.

Auf dem Media Campus, dem Standort des Studienganges „Komplementäre Methoden“, ging es um berufliche Perspektiven und die Einbindungsmöglichkeiten des ATEMs in die Geschäftswelt.

Schauen Sie sich hier den Stimmungsbericht von Nicola Caroli an und eine Bildergalerie von Sabine Materlik.

 

Neu Neu Neu – Praxisleitfaden und Betriebsberatungshotline für Mitglieder

Mitglieder des Berufsverbandes erhalten wichtige Praxisinformationen über den „Leitfaden zur Gründung einer Atempraxis“ von Dr. Marie Sichtermann (Unternehmensberatung Geld & Rosen).
Die PDF befindet sich im internen Bereich (Zugang nur für Mitglieder):
bvatem.de/pdf-downloads

Eine Betriebsberatungshotline bietet der BVA seinen Mitgliedern seit Jan. 2017 an.

Geld & Rosen PDF mit Informationen

Telefonzeiten jeden 1. Montag im Monat zwischen 13:00 und 16:00 Uhr

Bitte die Mitgliedsnummer bereit halten!

 

Bachelorarbeiten

Die Akademisierung der Atemtherapie trägt Früchte. Erste Bachelorarbeiten des Projekt-Kompetenz-Studiums an der Steinbeis-Hochschule Berlin können nun präsentiert werden.
Inge Klein hat den „Nutzen der Eutonie anhand von Fallstudien“ untersucht, Susanne Menrad-Barczok die „Atemtherapie bei Hyperventilation“ und Gabriele Pieper „Die regulierende Wirkung atemtherapeutischer Interventionen auf das autonome Nervensystem“. Die Arbeiten finden Sie unter der Rubrik Forschung.

Annegret Schweppe, Absolventin des Bachelor- Studiengangs Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie der HAWK Hildesheim (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst), Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit, hat in ihrer Bachelorarbeit die Möglichkeiten und Grenzen von „Atem-, Sprech- und Stimmlehrer/-innen als Heilmittelerbringer im Handlungsfeld Atemtherapie“ untersucht. Ihre Ergebnisse finden Sie ebenfalls unter der Rubrik Forschung.

Seminare

Datum Veranstaltung Ort
08.07.2017
Supervision - Inhalte und Gestaltungsmöglichkeiten in der Einzelarbeit
Gertrud Kutscher, Christine Ritt
MIBE Institute for Breathexperience Berkeley-Berlin, c/o „yoga & atem“, Berlin

U7: Kleistpark, S1: Yorckstr.


05.08.2017
bis
06.08.2017
Atemtherapie bei Stress
Susanne Duden
Naturheilpraxis Westpark, München

U6 Klinikum Großhadern, Haltest.Holzapfelkreuth


06.10.2017
bis
08.10.2017
Fortbildungsreihe: Klang und Ausdruck in der Stimme
Sigrid Zörgiebel-Schaefer u. andere
Haus TREEGONOS, Asendorf in der Nordheide (bei Hamburg)

1 2

Darüber hinaus bieten unsere Ausbildungsinstitute offene Seminare an. Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Schulen.